Fünftägiger Besuch des Dalai Lamas in der Schweiz mit dicht gedrängtem Programm

07. April – Der Dalai Lama weilt ab Mittwoch für fünf Tage in der Schweiz. Hauptzweck seines Besuches ist die Teilnahme an einer dreitägigen Konferenz in Zürich. Daneben wohnt das religiöse Oberhaupt der Tibeterinnen und Tibeter zahlreichen weiteren Veranstaltungen bei.

Die Konferenz im Zürcher Kongresshaus dauert vom 9. bis 11. April. Im Zentrum steht die Frage, ob es in “produktiven Wirtschaftssystemen” Platz für Altruismus und Mitgefühl gibt. Diese Frage diskutiert der Dalai Lama mit verschiedenen Wissenschaftern aus Ökonomie, Psychologie, Anthropologie und Neurowissenschaften.

Derselben Frage geht der 74-jährige Friedensnobelpreisträger von 1989 auch in seinem öffentlichen Vortrag am 11. April im Zürcher Hallenstadion nach. Das rund zweistündige Referats trägt den Titel “Universelle Verantwortung und Wirtschaft”. 10’000 Tickets stehen zum Verkauf.

Bereits Tradition hat der Besuch des Dalai Lama im Tibet-Institut in Rikon ZH, wo er am Donnerstagmorgen (8.4.) erwartet wird. Seit der Gründung des buddhistischen Klosters 1968 hat er bereits 13 Mal die dort lebenden tibetischen Mönche mit seiner Anwesenheit beehrt.

Am Donnerstagnachmittag steht der von der Tibeter Gemeinschaft in der Schweiz und in Liechtenstein (TGSL) sowie der Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft (GSTF) organisierte Festakt “Merci Schwiiz” auf dem Programm. Zudem trifft der Dalai Lama mit der Parlamentarischen Gruppe Schweiz-Tibet zusammen.

Bevor er am Samstagmorgen an der Konferenz wieder mit Wissenschaftern ins Gespräch kommt, wendet sich der religiöse Würdenträger an die Teilnehmenden des ersten tibetischen Jugendparlamentes. Dieses tagt an jenem Wochenende in Zürich.

Am Samstagnachmittag schliesslich stattet der Dalai Lama der Tibet-Solidaritätskundgebung auf dem Zürcher Münsterhof einen Besuch ab. Zu einem Treffen mit einem Bundesrat wird es einmal mehr nicht kommen – aus terminlichen Gründen, wie Aussenministerin Micheline Calmy-Rey Mitte März im Nationalrat erklärte.
(sda)

Tagged as: , , , ,

Über uns

tibetfocus.com ist die Informationsplattform der GSTF. Sie dient dazu, deutschsprachige Artikel zu Tibet einem breiten Publikum gezielt zur Verfügung zu stellen.

In gedruckter Form gibt die GSTF vierteljährlich das tibetfocus – Magazin heraus. Im Magazin geben sich die GSTF, der Verein Tibeter Jugend in Europa VTJE, die Tibeter Frauenorganisation Schweiz TFOS und die Tibetfreunde TF ein gemeinsames Organ, um ihre Mitglieder schriftlich über ihre Anliegen und Aktivitäten zu informieren.

tibetfocus-Magazin abonnieren

Kontakt

E-Mail für tibetfocus.com – Fragen: info@gstf.org

Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft GSTF
Binzstr. 15
8045 Zürich
Telefon: 044 4513838
Fax: 044 4513868
PC: 80–58056-6

E-Mail für Fragen zur GSTF: buero@gstf.orgwww.gstf.org

Online einkaufen für Tibet im tibetfocus – e-Shop